Schilfs Reiseseite

Berichte von Reisen

zu Wasser, zu Lande und in der Luft

13.08.2006

Ein letztes Mal folgen wir einer Einladung von Margrit und Günther zum Frühstück an Bord der “Sabine II”. Dann heißt es: Schiff auspacken, Frühschoppen im Hafen und dann nach Hause.
Ein wenig Statistik: Wir haben 251 sm zurückgelegt. Davon sind wir 91 sm gesegelt. Im Vergleich zum Vorjahr ist das ein guter Wert. Die Maschine lief 37 Stunden und 10 Minuten. Einmal habe ich getankt.
Und ein Fazit: Es war ein schöner und entspannter Urlaub. Zwischen den Ehepaaren gab es keinen Stress. Gute Laune war vorherrschend, was nicht nur mit dem Wetter zusammenhing. Jutta und ich haben einige neue Häfen kennengelernt. Für Margrit und Günther war nur Bogense neu. Für die vorherrschenden Winde hätten wir die Genua mitnehmen sollen. Aber schade ist eigentlich nur, dass dieser schöne Urlaub jetzt vorbei ist.