Schilfs Reiseseite

Berichte von Reisen

zu Wasser, zu Lande und in der Luft

04.08.2006

Vor dem Ablegen kontrolliere ich den Ölstand und den Seewasserfilter. Ich tanke und um 09.oo Uhr verlassen wir Bogense. Wir setzen Segel, lassen die Maschine aber weiterlaufen, weil der Wind uns ziemlich im Stich lässt. Um 10.00 Uhr bergen wir die Segel. Plötzlich entdeckt Jutta, dass der Auspuff qualmt. Nach einiger Zeit entdecken wir, dass der Seewasserfilter Luft zieht. Das Problem wird durch das Einschmieren mit Fett behoben. Günther und Margrit sind informiert und drehen um, um uns gegebenenfalls auf den Haken zu nehmen. Auch Harri, der nach uns ausgelaufen ist, bietet an, uns in Schlepp zu nehmen. Aber glücklicherweise ist das nicht notwendig. Um 10.45 Uhr können wir wieder die Segel setzen, weil endlich ein wenig mehr Wind aufkommt.

Wir probieren einiges aus und erst kurz vor dem Hafen Russelbaek nehmen wir um 14.15 Uhr die Segel runter. Um 14.55 Uhr legen wir an. Wir wollen nur eine Nacht bleiben und morgen weiter nach Aarøsund. Harri will bis Sønderborg durchsegeln. Günther und ich treffen im Hafen auf eine Gruppe von Türken, die uns dazu einladen, Schweineherzen mit Fladenbrot zu probieren. Wir nehmen dankend an.