Schilfs Reiseseite

Berichte von Reisen

zu Wasser, zu Lande und in der Luft

01.08.2006

Heute bleiben wir in Middelfart. Der Wind hat enorm zugenommen. Wir haben Windstärke 6, die Wellen im Kleinen Belt haben Schaumkronen. Gestern beschlossen wir schon, einen weiteren Tag hier zu bleiben. Jutta und ich nutzen die Gelegenheit, die Stadt zu erkunden. Ein großes Lob für den Service im Hafen. Man erhält Freifahrscheine für den Bus in die Stadt. Der fährt zwar nur jede Stunde, aber wir nutzen diese Gelegenheit. Abends müssen wir allerdings pünktlich zurück sein, denn Margrit hat uns zum Kartoffelpufferessen eingeladen. Middelfart ist eine kleine, gemütliche Stadt im Nordwesten von Fünen. Alte Häuser und ein idyllischer alter Hafen prägen das Stadtbild.

Vom Hafen hat man einen sehr schönen Blick auf die Brücken, die das Festland mit der Insel Fünen verbinden.

Wir können nicht behaupten, dass es uns schlecht geht. Trotz Sturm und Gewitter schmecken die Kartoffelpuffer ausgezeichnet.

Nachdem der Sturm für kurze Zeit eingeschlafen war, ist er jetzt (21.15 Uhr) mit unverminderter Stärke zurückgekehrt. Wenn das so bleibt, können wir uns den Törn nach Bogense, der für morgen geplant ist, abschminken. Aber man soll die Hoffnung ja nicht aufgeben.