Schilfs Reiseseite

Berichte von Reisen

zu Wasser, zu Lande und in der Luft

27.07.2006

Heute warten wir auf Walter und Marret, die mit ihrem Sohn Michael kommen wollen. Zu diesem Zweck begeben sich Günther und ich an die Hafeneinfahrt, um die Ankunft der beiden nicht zu verpassen. Jutta komplettiert das Empfangskomitee mit unserer Videokamera, während Margrit mit Zähnen und Klauen den freien Liegeplatz neben der “Sabine II” verteidigen will. Endlich sehen wir die “Knurrhahn” und bald darauf machen sie bei uns fest. Nach einem Willkommensschluck und einer kleinen Mahlzeit ist es Zeit für ein Mittagsschläfchen. Am Nachmittag starten Walter, Günther, Jutta und ich zu einer Radtour. Die beginnt allerdings mit Hindernissen, da bei Günthers Rad die Gangschaltung defekt ist. Er repariert sie mit Bordmitteln (u.a. mit Hilfe einer Rosenschere), aber nach 500m ist erneut Schluss. Nun sind die organisatorischen Fähigkeiten von Walter gefragt, der die notwendigen Utensilien in einer alten Scheune findet. Da wir uns in einer Notlage befinden, kümmern wir uns nicht sonderlich um die Besitzverhältnisse und ein Stück Tau wird für die Reparatur verwendet. Danach geht es zum Südstrand.

Hier haben wir einen phantastischen Blick hinüber nach Fünen, wo wir das Städtchen Assens erkennen können. Zurück geht es über den Campingplatz, auf dem Günther und ich ein Bier trinken und Jutta und Walter ein Eis essen. Nach einem neuerlichen Spaziergang zum Leuchtturm lassen wir den Abend am Steg ausklingen.