Schilfs Reiseseite

Berichte von Reisen

zu Wasser, zu Lande und in der Luft

Tagebuch

Wieder daheim

Geschrieben von Uli Schilf am 26.09.2010
Tagebuch >>

Es erreichen mich nach meinem Tagebucheintrag über den Krankenhausaufenthalt viele besorgte Mails und Anrufe. Allen sei gesagt: Ich bin wieder zu Hause. Allerdings soll iich mich ein bisschen erholen. Bei mir sieht das so aus, dass ich viel lese. Längere Spaziergänge machen mich meist schnell atemlos. Deshalb lasse ich alles etwas langsamer angehen.

Das Wetter kann einem auf den Senkel gehen. Regen, Regen, Regen...Da kann man trübsinnig werden. Die Politik trägt auch nicht zur Gemütsaufhellung bei. Prostituierung der schwarz-gelben Koalition bei den Atomenergiekonzernen (ich bin für ein Endlager in der Uckermark: da kommt Merkel her!), Hartz IV-Diskussion, Stuttgart 21: alles keine Ruhmesblätter. Dazu kommen die Boni-Zahlungen an "verdiente" Manager, Streichung von Sozialleistungen bei weniger verdienenden Arbeitnehmern usw.

Aber es gibt auch Lichtblicke; Westerwelle hat seinen Michael geheiratet. War ja auch nix, so in wilder Ehe zu leben.

zur Tagebuch-Übersicht