Schilfs Reiseseite

Berichte von Reisen

zu Wasser, zu Lande und in der Luft

Tagebuch

Gurkentruppe?

Geschrieben von Uli Schilf am 24.03.2011
Tagebuch >>

Hatte der unsägliche CSU-Generalsekretär Dobrindt doch recht, als er im Juni 2010 die FDP als "Gurkentruppe" bezeichnete? Man muss es wohl glauben, denn jetzt ist der Hauptgeschäftsführer des BDI (Bundesverband der deutschen Industrie) Schnappauf zurückgetreten, weil er kein Protokoll mit der Aussage von FDP-Gastwirtschaftsminister Brüderle, dass das von der Kanzlerin verkündete Moratorium den kommenden Landtagswahlen geschuldet sei, gefälscht hat, sondern die Verbreitung der Wahrheit nach außen nicht verhindert hat. Der nuschelnde Dampfplauderer aus der Südpfalz darf dagegen den Bundestag und damit die deutsche Öffentlichkeit belügen und dennoch im Amt bleiben.

Herr Schnappauf (früher Umweltminister in Bayern) übernimmt "die politische Verantwortung für eine Indiskretion an der ich persönlich nicht beteiligt war...". Wieso übernimmt ein Spitzenmanager die "politische" Verantwortung? Werden wir vom BDI regiert?

Wir nähern uns mit Riesenschritten dem Zustand in einer "Bananenrepublik" an. Merkel hat endgültig bewiesen, dass sie es nicht kann. Sie ist nicht nur von Dilettanten (Brüderle, Westerwelle) umgeben, sondern sie selbst erweist sich immer mehr als Dilettantin.

Zum Schluss noch eine Frage, die einst der polnische Lyriker Jerzy Lec (1909-1966) aufgeworfen hat: Autovertreter verkaufen Autos, Versicherungsvertreter verkaufen Versicherungen. Und Volksvertreter?

zur Tagebuch-Übersicht