Schilfs Reiseseite

Berichte von Reisen

zu Wasser, zu Lande und in der Luft

Tagebuch

Glauben an das Gute

Geschrieben von Uli Schilf am 07.01.2010
Tagebuch >>

Das Internet ist ja nicht erst seit heute ins Gerede gekommen. Viel wird geschrieben über Abzocke, das Ausspähen von Kontodaten u.ä.

Ich habe mal zwei positive Erlebnisse, die den Glauben an das Gute im Menschen befördern könnten.

Beispiel 1:
Ich habe ja schon mehrfach auf dieser Homepage berichtet, dass ich auf meine alten Tage noch ein Studium an der FernUni in Hagen aufgenommen habe. Um nicht so alleine vor mich hin zu studieren, bin ich Mitglied in einem Forum von Mitstudierenden geworden. In einem Forum kommen Leute zusammen, die sich in der Regel nur virtuell unterhalten, sich aber gar nicht kennen. Dennoch kann es dazu kommen, dass man sich so austauscht, als kenne man sich persönlich schon lange. So habe ich vor 2 Tagen von einer Kommilitonin ein Paket mit Aachener Printen erhalten, weil sie während der Weihnachtszeit in einer Aachener Printenbäckerei als Aushilfe arbeitete und mich an den Erzeugnissen dieser Firma teilhaben lassen wollte, da ich mich als Printenfan geoutet hatte. Ich fand das unheimlich nett.

Beispiel 2:
Unser Segelboot "Stübbes" liegt zur Zeit mit mehreren Planen abgedeckt in Flensburg. Nun bin ich auch noch Mitglied in einem Segelforum. Auch hier ist es so, dass man sich bis auf Ausnahmen nicht persönlich kennt. Gestern erhielt ich nun eine Nachricht von einem anderen Forumsmitglied, der unsere "Stübbes" entdeckt und festgestellt hatte, dass eine Plane verrutscht war. Er schickte mir nicht nur Bilder von unserem eingeschneiten Schiffchen, sondern bot sich auch an, die Plane zu richten, um uns eine längere Anfahrt zu ersparen.


die eingeschneite "Stübbes"

Diese beiden Beispiele sollen zeigen, dass es wirklich nette Menschen gibt, die hier im Netz aktiv sind. Natürlich wird der Blick auf die negativen Vorgänge nicht verstellt, aber gute Nachrichten sollten auch Verbreitung finden.

 

zur Tagebuch-Übersicht