Schilfs Reiseseite

Berichte von Reisen

zu Wasser, zu Lande und in der Luft

Tagebuch

Entschuldigung

Geschrieben von Uli Schilf am 21.02.2011
Tagebuch >>

Ich bin gerade dabei, einen Entschuldigungsbrief an die Eltern meiner SchülerInnen und auch an meine ehemaligen SchülerInnen zu verfassen: Im letzten Jahr meiner über 30jährigen Dienstzeit als Lehrer sehe ich, dass ich alles falsch gemacht habe, was man nur falsch machen kann. Ich habe dauerhaft folgende Fehler begangen:

  • Erziehung zur Ehrlicheit, Wahrhaftigkeit und Redlichkeit;
  • Erziehung zur Übernahme von Verantwortung für eigenes Tun;
  • stetiges Anhalten zur Erbringung eigener Leistungen;
  • Sanktionieren von Betrug und Betrugsversuchen;

Sicher gibt es noch mehr Dinge, die mir einfallen. Sollte ich durch mein Handeln irgend jemandem die Karriere verbaut haben, so tut mir das aufrichtig Leid.

Da es einem alten Pauker wie mir schwer fällt, sich in seinem letzten Dienstjahr noch zu ändern, bitte ich euch um Schonfrist. Auch mit der Versetzung auf einen Posten, auf dem ich den obigen Unsinn nicht weiterführen kann, bin ich in Demut einverstanden.

zur Tagebuch-Übersicht