Schilfs Reiseseite

Berichte von Reisen

zu Wasser, zu Lande und in der Luft

Tagebuch

Enkel

Geschrieben von Uli Schilf am 27.12.2009
Tagebuch >>

Wie erlangt man die Aufmerksamkeit seines zweijährigen Enkels. Bis jetzt habe ich da zwei Möglichkeiten gefunden:

1. Ich lade ihn (natürlich nur im Sommer) auf unser Boot ein. Seit dem heiße ich OpaUliBoot - oder so!

2. Ich spiele Weihnachtslieder auf der Mundharmonika und bekomme den Namen OpaUliSik, auch wenn mir machmal die Luft wegbleibt (Erläuterung für alle, die der Babysprache etwas entwöhnt sind: Sik steht für Musik).

Ach, ist das nicht schön? Und die Enkelin, gerade mal ein halbes Jahr alt, kann zwar noch nicht sprechen, aber strahlend lächeln. Und OpaUli-egal-mit-welchem-zusatz schmilzt dahin.

Ach so: Die Groß- und Kleinschreibung stammt von mir, dem Kleinen ist das wohl ziemlich egal.

zur Tagebuch-Übersicht