Schilfs Reiseseite

Berichte von Reisen

zu Wasser, zu Lande und in der Luft

Tagebuch

31. Oktober 2012

Geschrieben von Uli Schilf am 31.10.2012
Tagebuch >>

Da sind wir noch einmal davongekommen! Gestern ging Jutta in den Keller und schnupperte. "Es riecht hier verbrannt", sagte sie. Ich ging schnuppernd hinterher, aber mein Riechorgan ist wohl nicht sehr ausgeprägt. Ich hielt ihr vor, "Gespenster zu riechen". Abends knallte es plötzlich. Der Fernseher gab seinen Geist auf, der Computer ebenfalls. Eine Überprüfung der Sicherungen ergab nichts. Alles war in Ordnung. Nun haben wir einen netten Nachbarn, der Elektriker ist. Leider befand er sich im Dienst: Spätschicht. Nach einem Telefonat mit ihm, kürzte er seine Schicht ab und kam zu uns. Es dauerte nicht sehr lange, bis er herausgefunden hatte, dass in der Wand, die in den Keller führte, eine Dose durchgeschmort war. Es hätte nicht viel gefehlt und wir hätten einen Hausbrand gehabt. Glück gehabt!

zur Tagebuch-Übersicht