Schilfs Reiseseite

Berichte von Reisen

zu Wasser, zu Lande und in der Luft

Tagebuch

30. Mai 2012

Geschrieben von Uli Schilf am 29.05.2012
Tagebuch >>

Mir fällt gerade auf, dass ich lange nichts mehr geschrieben habe. Dabei ereignet sich doch so einiges.

Morgen wollen wir mit unserer "Stübbes" ins Wasser. Bis dahin sind aber vermutlich noch einige Hindernisse zu überwinden. Wir haben viel gespachtelt und gestrichen. Ganz fertig sind wir noch nicht, aber die noch ausstehenden Arbeiten können auch noch ausgeführt werden, wenn das Boot im Wasser liegt. Hoffentlich spielt das Wetter mit, so dass wir am Freitag in Riichtung Langballigau starten können.

Auch, wenn man als Rentner alles etwas ruhiger angeht: Ich hätte nicht gedacht, dass die Zeit so ausgefüllt ist. Es gibt immer etwas zu tun. Der Vorteil ist: Vieles kann man sich einteilen, der Termindruck ist nicht mehr so stark und wenn, dann ist er eher selbst gemacht.

Ein Ritual ist es inzwischen, dass ich morgens nach dem Aufstehen meistens erst einmal auf die Terrasse gehe um zu sehen, ob das Wasser der Ostsee noch da ist. Besonders viel Spaß macht das ja, wenn die Sonne scheint. Ein zweiter Blick gilt dann den Pflanzen, die vor allem von Jutta gehütet und gepflegt werden. Am Wochenende hatten wir einen Salat, der aus dem neu angelegten Hochbeet stammte. Köstlich! Radieschen, Kopfsalat, Schnittlauch - alles aus eigener Ernte!

zur Tagebuch-Übersicht