Schilfs Reiseseite

Berichte von Reisen

zu Wasser, zu Lande und in der Luft

Tagebuch

15. April 2015

Geschrieben von Uli Schilf am 27.04.2015
Tagebuch >>

An das frühe Aufstehen kann man sich fast gewöhnen. Um 07.15 Uhr war ich schon bei der Schultergymnastik. Heute haben wir mit Stäben gearbeitet. Da konnte ich sehen, wie unbeweglich ich geworden bin. Nach dem Frühstück ging es nach einer kurzen Pause weiter zur Krankengymnastik. Seilzug mit geringen Gewichten stand auf dem Programm. Inzwischen spürte ich schon ein leichtes Ziehen in den Oberschenkeln und in der Bauchdecke. Aber es war noch nicht das Ende des Vormittages. Als nächstes stand eine Einweisung in das Ergometer-Training auf dem Programm mit anschließenden Dehn- und Streckübungen, die das Ziehen im Bauch verstärkten.
Heute war der bisher wärmste Tag im Jahr (hier waren es bestimmt 23°), so dass wir im T-Shirt draußen auf der Terrasse der Klinik sitzen konnten. Am Nachmittag hatte ich zunächst ein Einzelgespräch mit einer Psychologin. Ich bin mir nicht so sicher, ob es mich wirklich weiter gebracht hat. Aber es war zumindest ein nettes Gespräch, frei nach dem Motto: „Schön, dass wir mal darüber geredet haben“.
Der Chefarzt hielt dann noch einen einführenden Vortrag über Krebs und die verschiedenen Behandlungsmethoden. Jutta war heute zur Wassergymnastik und zur Sauna. Morgen will sie mal nach Eschwege fahren.

zur Tagebuch-Übersicht