Schilfs Reiseseite

Berichte von Reisen

zu Wasser, zu Lande und in der Luft

Tagebuch

14. Dezember 2014

Geschrieben von Uli Schilf am 14.12.2014
Tagebuch >>

Wieder eine Nacht, eine von den viel zu vielen in der wieder mal der Schlaf nicht kommen will...So heißt es in einem Lied von Hannes Wader. Nun ist es so, dass ich dank einer Schlaftablette bis 4 Uhr ganz gut geschlafen habe. Dann ging es los mit dem Schleim und dem ständigen Abhusten. Außerdem war der Verband verrutscht und ich sah wirklich aus wie der Waldschrat. Jetzt muss ich zur Visite. Später mehr!

15:45 Uhr: Inzwischen hat sich einiges ereignet. Uwe Seele hat mich angerufen, worüber ich mich sehr gefreut habe; Vera hat eine liebe Mail geschickt und Jutta und Bärbel sind auch gekommen, während ich zur Visite war. Dort wurde der Verband gewechselt. Die Drainage muss ich wohl noch bis morgen behalten. Ein wenig Hühnerfrikassee habe ich zum Mittagessen gegessen. Zuschauen darf man mir beim Essen allerdings nicht; das geht manchmal nach dem Motto: "Knapp daneben ist auch vorbei." Meine Braunüle hat auch ihren Geist aufgegeben, so dass ich wohl eine neue bekommen werde. Eine sehr nette Schwester hat mir für das rechte Auge eine Piratenklappe besorgt.


Ich weiß, Jonny Depp sieht interessanter aus, aber ich spiele ja auch nicht in "Fluch der Karibik" mit, sondern in der Reality-Show "Neues aus Eppendorf".

An meinem Fenster hängt jetzt ein Weihnachtsstern, den unsere Enkelin Liva für ihren Opa Uli gebastelt hat. So ist auch ein wenig Advent in mein Zimmer eingezogen, das ich bis jetzt zum Glück noch alleine bewohne.

Außerdem habe ich von Uwe und Erika Seele einen Schutzengel bekommen und ein schönes Buch. Nun überlege ich, ob ich hier noch ein wenig bleibem soll (kleiner Scherz).

zur Tagebuch-Übersicht